U18A: 5 Punkte zum Rückrundenstart

Die U18A spielte diesen Samstag auswärts am Nachmittag gegen Chur. Der erste Einsatz der U18A war sehr verhalten und sie kamen schnell unter Druck. Doch schon beim zweiten Einsatz merkte man, dass die U18A die bessere Mannschaft war. Doch erst nach knappen 10min wurde die U18A belohnt. Und kurz darauf erzielten sie das 2:0 und das 3:0. Die Antwort der Churer kam prompt auf das 3:0 und es stand 5min vor der Drittelpause 3:1. Die Churer starteten kurz nach Beginn des zweiten Drittel mit einer Strafe die souverän ausgenutzt. Nach paar Minuten gab es schon wieder eine Strafe gegen Chur und die Situation wurde schon wieder perfekt ausgenutzt. Daraufhin nahm Chur ein Time-Out. Als nächstes Bekam die U18A eine Strafe doch die Churer erhielten in Überzahl ihre nächste Strafe. Im 4 gegen 4 passierte nichts, doch als die Strafe der U18A abgelaufen war, erzielte die U18A ihr nächstes Powerplaytor. Doch schon wieder gab es eine prompte Antwort der Churer und es stand „nur“ noch 6:2. Kurz darauf bekam der Torwart der U18A eine Strafe, welche zwar nicht von den Churer, sondern von der U18A ausgenutzt werden konnte. Im dritten Drittel startete die U18A mit einem Doppelpack von Julian Egli und es stand schon 9:2. Ein wenig später geschah das 10:2 und durch eine Strafe seitens Chur konnte das nächste Powerplay genutzt werden. Und das war auch das Endergebnis, 11:2. Nicola Hocevar überzeugte mit 3 Toren und 3 Assist und auch Loic spielte mit seinen 4 Toren klasse.

Doch auch generell war es eine ausgezeichnete Teamleistung, die mit einem passenden Ergebnis ausgezeichnet wurde.

Knapper Sieg beim Schlusslicht
Am Sonntag stand das zweite Spiel der Dopperunde gegen WaSa an. Nach einem klaren Sieg am Vortag sollte das Spiel am Sonntag in St.Gallen mit dem guten Gefühl des Vortags eigentlich kein Problem werden. Anscheinend war bei unseren Jungs eine zu grosse Arroganz und einen zu kleinen Respekt gegenüber dem Gegner vorhanden. Bei Spielhälfte lag der HCR sogar mit zwei Längen zurück. Die beiden Trainer, gegebenentags ohne den Headcoach, der aus persönlichen Gründen fehlte, reagierten prompt. Sie stellten auf zwei Linien um. Dieser Wechsel zeigte sofort Wirkung und bis zum Ende des Drittels glich man zu einem drei zu drei aus. Im letzten Drittel geschah lange nichts dramatisches bis WaSa wenige Minuten vor Schluss mit einem Konter in Führung ging. Auf das Tor folgte das Timeout des HCR und mit sechs gegen fünf Feldspielern gelang tatsächlich wiederum der Ausgleich wenige Sekunden vor der Schlusssirene. Es ging also in die Verlängerung. Von Anfang an dominierten unsere Jungs die Verlängerung und gewannen schliesslich verdient durch ein Tor von Nicola Hocevar.

Trotz einem Sieg kann die U18 mit der Leistung kaum zufrieden sein, so hat man doch beim Letzten der Tabelle, der vor dem Spiel noch mit null Punkten dastand, Punkte liegengelassen. Nun gilt es, dieses Spiel abzuhaken und den Fokus voll aufs nächste Spiel zu setzen.

Autoren: Léon Cosandey und Marc Peter

Telegramm Chur Unihockey - HC Rychenberg

Telegramm HC Rychenberg - UHC Waldkirch- St. Gallen

alle Sponsoren

Platin

Gold